Filmforum Archiv

Banksy – Exit through the gift shop
19.1.2011
Banksy – Exit through the gift shop
USA, UK 2010 | 87 min | OmU | Regie und Buch: Banksy
Banksy – Exit through the gift shop
Banksy – Exit through the gift shop
Banksy – Exit through the gift shop
Banksy – Exit through the gift shop
USA, Großbritannien 2010 | 87 min | OmU | Regie und Buch: Banksy | Kamera: Thierry Guetta, B+, Eric Coleman, Jaimie D’Cruz, Jerry Henry | Musik: Geoff Barrow | Mit: Banksy, Thierry Guetta, Rhys Ifans, Debora Guetta, Space Invade, Monsieur André, Zeus, Shepard Fairey, Ron English, u.a.

Banksy ist ein Phantom. Obwohl (oder gerade weil) seine Kunst Fassaden und Mauern auf der ganzen Welt ziert, weiß niemand, wer hinter dem gefeierten Street-Art-Künstler eigentlich steckt. Bis sich ein verrückter Franzose namens Thierry Guetta zum Ziel gesetzt hat, Banksy aufzuspüren, um einen Film über ihn zu drehen. Was ihm durch gute Kontakte und ein bisschen Zufall sogar gelingt. Aber dann kommt alles anders als geplant …

Der erste Film des berühmten Street-Art-Künstlers Banksy spielt virtuos mit den Ebenen Realität und Fiktion und entpuppt sich als hintergründige Satire über die Mechanismen von Kunst und Kommerz.

http://www.exit-through-the-gift-shop.de IMDB
Bar Bahar
29.8.2019
Bar Bahar
In Between
IL, FR 2016 | 102 min |OmU | R: Maysaloun Hamoud
Bar Bahar
Bar Bahar
Bar Bahar
Bar Bahar
Bar Bahar
Bar Bahar
Israel, Frankreich 2016 | 102 min | arabische/hebräische OmU | Regie und Buch: Maysaloun Hamoud | Kamera: Itay Gross | Schnitt: Nili Feller, Lev Goltser | Musik von Usik von Dam, Nadav Dagon, Tiny Fingers, u.a. | Mit: Mouna Hawa, Shaden Kanboura, Sana Jammalieh, u.a.

Laila, Salma und Nour, drei palästinensische Frauen mit israelischem Pass, teilen sich im pulsierenden Herzen Tel Avivs eine Wohnung.

Laila, 28, kommt aus einer bürgerlichen, säkularen muslimischen Familie in Nazareth; von deren tradierten und einengenden Rollen-vorgaben hält sie wenig.

Salma, 29, ist eigentlich Musikerin und DJane, arbeitet aber in diversen Brotjobs als Barkeeperin und Küchenhilfe, die sie durch ihr loses Mundwerk immer wieder verliert. Sie kommt aus einer liebevollen, „liberalen“ christlichen Familie, die immer wieder gerne einen neuen „geeigneten Ehemann“ aufs Tapet bringt.

Nour ist 23, studiert Informatik, lebt religiös und ist mit dem streng gläubigen Wissam verlobt. Der hält wenig von den freigeistigen Mitbewohnerinnen, fürchtet um Nours „Ehre“ und drängt auf eine rasche Heirat. Aber Nour will ihr Studium und ihre Pläne nicht aufgeben, findet Selbstvertrauen und ungeahnte Perspektiven in ihrer neuen Umgebung.

Netpac Award – TIFF Toronto Int. Film Festival 2016 | TVE-“Another Look Award“, “Premio Sebastiane”, CICAE Award - San Sebastian 2016 | Debut Feature Film Award, The Fedeora Award for Artistic Achievement, Audience Award - Haifa Int. Film Festival 2016 und viele weitere internationale Filmpreise

In Kooperation mit dem Jüdischen Museum Hohenems

https://www.youtube.com/watch?v=uKnvo4P0eZ8 IMDB
Barakah yoqabil Barakah
7.9.2017
Barakah yoqabil Barakah
Barakah meets Barakah
SA 2016 | 88 min | OmU | R: Mahmoud Sabbagh
Barakah yoqabil Barakah
Barakah yoqabil Barakah
Barakah yoqabil Barakah
Barakah yoqabil Barakah
Saudi-Arabien 2016 | 88 min | OmU | Regie und Buch: Mahmoud Sabbagh | Kamera: Victor Credi | Schnitt: Sofía Subercaseaux | Musik: Zeid Hamdan, Mali Waleed Yassin | Mit: Hisham Fageeh, Fatima AlBanawi, Sami Hifny, Khairia Nazmi, Abdulmajeed Al-Ruhaidi u.a.

Würde man eine Umfrage unter Filmexperten starten, welches Land ihrer Einschätzung nach derzeit das am wenigsten geeignete ist, eine sehr lustige und echt abgefahrene „Romantic Comedy” anzusiedeln: Saudi-Arabien hätte beste Chancen, die Top-Position einzunehmen. Falsch geraten – nichts weniger beweist Barakah yoqabil Barakah.

Er ist ein städtischer Ordnungsbeamter in Dschidda, nicht wirklich aus bester Familie, sie eine wilde Schönheit, Adoptivtochter eines reichen Paares mit Eheproblemen infolge des unerfüllten Kinderwunsches. Er ist außerdem Laiendarsteller in einer Theatergruppe, die Hamletaufführen will. Sie agiert als Zugpferd der Boutique ihrer flotten Adoptivmutter und ist als renitent-populäre Bloggerin unterwegs. Das Schicksal führt die beiden zusammen – in einer Umgebung, die jeder Form von „dating” feindlich gegenübersteht. Mit atemberaubender Raffinesse hebeln die beiden das System von Tradition, Etikette und Religionspolizei aus: Eine schrullige Hebamme und ein rosa Push-up-Bra spielen dabei wichtige Rollen. (leokino)

„Eine überschwängliche und zutiefst menschliche Komödie über all die Hürden, die junge Menschen im streng islamischen Ölstaat überspringen müssen, um ihre Liebe leben zu können.” (SRF)

Berlinale 2016, Preis der ökumenischen Jury

https://www.filmladen.at/film/barakah-meets-barakah/
Barbara
17.5.2012
Barbara
DE 2012 | 105 min | Regie und Buch: Christian Petzold
Barbara
Barbara
Barbara
Barbara
Barbara
Barbara
Deutschland 2012 | 105 min | Regie und Buch: Christian Petzold | Kamera: Hans Fromm | Schnitt: Bettina Böhler | Musik: Stefan Will | Mit: Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Jasna Fritzi Bauer, Marc Waschke, Rainer Bock, Christina Hecke, Peter Benedict, Deniz Petzold, u.a.

Sommer 1980. Barbara hat einen Ausreiseantrag gestellt. Sie ist Ärztin, nun wird sie strafversetzt, aus der Hauptstadt in ein kleines Krankenhaus tief in der Provinz, weitab von allem. Jörg, ihr Geliebter aus dem Westen, arbeitet an der Organisation ihrer Flucht, die Ostsee ist eine Möglichkeit.

Barbara wartet. Die neue Wohnung, die Nachbarn, der Sommer und das Land, all das berührt sie nicht mehr. Sie arbeitet in der Kinderchirurgie unter Leitung ihres neuen Chefs Andre, aufmerksam gegenüber den Patienten, distanziert zu den Kollegen. Ihre Zukunft fängt später an.

Andre verwirrt sie. Sein Vertrauen in ihre beruflichen Fähigkeiten, seine Fürsorge, sein Lächeln. Warum deckt er ihr Engagement für die junge Ausreißerin Stella? Ist er auf sie angesetzt oder verliebt? Barbara beginnt die Kontrolle zu verlieren. Der Tag ihrer geplanten Flucht steht kurz bevor.

Hochspannend und emotional, dicht und ganz gegenwärtig erzählt Christian Petzold von Menschen, die sich mit größter Wachheit begegnen; von einer Wahrheit, die es nicht ohne die Lüge gibt, und der Liebe, die vor sich selber auf der Hut ist; von der Freiheit zu gehen und der Freiheit zu bleiben.(www.filmz.de)

http://www.barbara-der-film.de/
Bauer unser
3.11.2016
Bauer unser
AT, BE, FR 2016 | 92 min | R u B: Robert Schabus
Bauer unser
Bauer unser
Bauer unser
Bauer unser
Bauer unser
Bauer unser
Österreich, Belgien, Frankreich 2016 | 92 min | Regie und Buch: Robert Schabus | Kamera: Lukas Gnaiger | Schnitt: Paul M. Sedlacek, Robert Schabus | Musik: Andreas Frei

Tausende Bauern haben heute ihren Beruf aufgegeben oder wirtschaften im Nebenerwerb. Die verbliebenen sind gewachsen, haben sich spezialisiert, ihre Produktion intensiviert, investiert. Doch selbstbestimmte Bauern sind selten geworden. Ein einst stolzer Stand steckt in einem System aus Zwängen, Abhängigkeiten und Propaganda, dem auch die offizielle EU-Politik zuarbeitet.

Effizient ist unser Agrarsystem nicht gerade: 40 Prozent der derzeit weltweit in der Landwirtschaft produzierten Kalorien werden verschwendet oder gehen irgendwo auf dem Weg zwischen Produzenten und Konsumenten verloren. Laut der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) ließen sich derzeit global 12 Milliarden Menschen ernähren – ohne radikale Umstellungen. Einfach nur durch eine nachhaltigere Verteilung und Nutzung der Nahrungsmittel.

Der Dokumentarfilm zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt, wie es auf Österreichs Bauernhöfen zugeht.

Bei der Vorstellung um 20 Uhr werden der Regisseur Robert Schabus und Protagonisit Simon Vetter im Kino anwesend sein. Nach dem Film gibt es die Möglichkeit für ein Publikumsgespräch.

http://www.filmladen.at/bauer.unser
Beasts of the Southern Wild
21.2.2013
Beasts of the Southern Wild
US 2011 | 92 min | OmU | Regie: Benh
Beasts of the Southern Wild
Beasts of the Southern Wild
Beasts of the Southern Wild
Beasts of the Southern Wild
Beasts of the Southern Wild
USA 2011 | 92 min | OmU | Regie: Benh Zeitlin | Mit: Mit Quvenzhané Wallis, Dwight Henry, Levy Easterly, Lowell Landes, Pamela Harper, Gina Montana u.a.

Hushpuppy kann mit einem Lächeln Fische aus dem Wasser zaubern und mit einem bösen Blick wilden Kreaturen Einhalt gebieten. Und: Sie ist definitiv die mitreißendste Erzählerin seit Forrest Gump.

Aber der Reihe nach: Tief in den Sümpfen der Südstaaten, jenseits der Deiche, liegt Bathtub, wo es die weltweit meisten Feiertage gibt (und in Bathtub weiß man noch Feiertage zu feiern). Als ein Jahrhundertsturm das Wasser über der Bayou-Siedlung zusammenschlagen lässt und prähistorische Monster aus ihren eisigen Gräbern erwachen und über den Planeten jagen, wird Hushpuppy zu den wenigen Verwegenen gehören, die sich dem scheinbar Unabwendbaren stellen.

Benh Zeitlin und das Künstlerkollektiv Court 13, dem er angehört, haben BEASTS OF THE SOUTHERN WILD in einer Region angesiedelt und gedreht, die sich eine eigen- und widerständige jahrhundertealte Tradition und Kultur bewahrt haben: die New Orleans umgebenden Bayous, deren Bewohner schon immer den Naturgewalten auf unmittelbare Weise ausgesetzt waren. Wo sonst feiert man die Ankunft eines Sturms mit einer Party? Wo wird ein Verstorbener mit einer extravaganten Party geehrt? In enger Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort haben Benh Zeitlin und Court 13 eine Geschichte geschaffen, die sich ganz in diesen Traditionen verwurzelt sieht und daher auch alle Realitäten ganz spielerisch zu überwinden vermag.

BEASTS OF THE SOUTHERN WILD ist ein fulminanter Erstling, der so gar nichts von einem ersten Film hat, irgendwo zwischen bildgewaltigem Märchen, surrealem Leinwand-Epos und Action-Film. 

„Eine Explosion aus reiner Freude. Ein übermütiger und mitreißender Film.“ (New York Times)

„Armut, Sümpfe, Fluten, Dürre und schließlich das Reich der puren Fantasie – Zeitlins fantastischer Film „Beasts of the Southern Wild" ist ein wundervoller Abenteuertrip, von dem man kaum noch zurückkehren möchte.“ (filmstarts.de)

Sieger des Sundance Film Festivals 2012

Gewinner der CAMERA D´OR in Cannes 2012

http://www.beastsofthesouthernwild.com/ IMDB
Beautiful Boy
6.3.2019
Beautiful Boy
US 2018 | 121 min | OmU | R: Felix Van Groeningen
Beautiful Boy
Beautiful Boy
Beautiful Boy
Beautiful Boy
Beautiful Boy
Beautiful Boy
USA 2018 | 121 min | OmU | Regie: Felix Van Groeningen | Buch: Luke Davies, Felix Van Groeningen, basierend auf den Memoiren von David Sheff und seines Sohnes Nic Sheff | Kamera: Ruben Impens | Schnitt: Nico Leunen | Mit: Steve Carell, Timothée Chalamet, Maura Tierney, Christian Convery u.a.

David Sheff ist ein liebenswerter Vater aus der Mittelschicht. Er und seine Frau Vicki scheinen für ihre Familie alles richtig gemacht zu haben. Deshalb kann David es auch kaum fassen, als sein Sohn Nic süchtig nach Methamphetamin wird. Er versucht mit allen Mitteln, seinen Sohn zurückzubekommen, doch Nic, der früher einmal ein nachdenklicher, schöner Junge war, kommt nicht von den Drogen los. Und nachdem Nic 26 Wochen an einem Entgiftungsprogramm teilgenommen hat, statt das College zu besuchen, für das er sich beworben hatte, verschwindet er. David sagt man, dass ein Rückfall Teil seiner Genesung sei …

https://www.filmladen.at/film/beautiful-boy/
Before Midnight
24.7.2013
Before Midnight
US, GR 2013 | 108 min | OmU | Regie: Richard Linklater
Before Midnight
Before Midnight
Before Midnight
Before Midnight
Before Midnight
USA, Griechenland 2013 | 108 min | OmU | Regie: Richard Linklater | Buch: Richard Linklater, Julie Delpy, Ethan Hawke | Kamera: Christos Voudouris | Musik: Graham Reynolds | Mit: Ethan Hawke, Julie Delpy, Seamus Davey-Fitzpatrick, Ariane Labed

Neun Jahre nach ihrer zweiten Begegnung in Paris sind Jesse (Ethan Hawke) und Celine (Julie Delpy) miteinander verheiratet und Eltern zweier kleiner Zwillingstöchter. Sie verbringen ihren Sommerurlaub in Griechenland, gemeinsam mit Jesses Sohn Hank (Seamus Davey-Fitzpatrick) aus erster Ehe. Als der zurück nach Amerika fliegt, plagen Jesse Schuldgefühle, weil er nicht mehr Zeit mit Hank verbringen kann. Celine befürchtet, dass Jesse es ihr übel nehmen könnte, dass sie nicht für einen Umzug in die USA bereit ist und ihn damit von seinem Sohn fernhält. Doch trotz aller Probleme lieben sich die beiden immer noch, auch wenn die verträumte, naive und unter einem schicksalhaften Stern stehende Liebe weg zu sein scheint. Stattdessen stecken sie in einer komplizierten, alltagsgebeutelten Beziehung, die sich jeden Tag mehr zu einer Herausforderung gestaltet. Im Laufe eines Urlaubstages diskutieren Jesse und Celine das Wesen der romantischen Beziehungen mit anderen Paaren, spazieren durch Griechenland und blicken auf ihre Vergangenheit zurück. Sie träumen von ihrer Zukunft und beginnen langsam aber sicher, ihr gemeinsames Leben zu entwirren. (filmstarts.de)

http://www.before-midnight.de/de/
Beoning
3.10.2019
Beoning
Burning
KR 2018 | 148 min | OmU | R: Chang-dong Lee
Beoning
Beoning
Beoning
Beoning
Beoning
Beoning
Beoning
Südkorea 2018 | 148 min | OmU | Regie: Chang-dong Lee | Buch: Jungmi Oh nach Haruki Murakami | Kamera: Kyung-pyo Hong | Schnitt: Da-won Kim | Mit: Ah-in Yo, Steven Yeun, Jong-seo Jun, Soo-Kyung Kim, Seung-ho Choi, u.a.

Die hübsche Hae-mi bittet den Lieferjungen Jong-su, auf ihre Katze aufzupassen, während sie verreist. Sehnsüchtig wartet der verliebte junge Mann auf ihre Rückkehr. Doch als er sie endlich am Flughafen abholt, ist sie in Begleitung des attraktiven, schwerreichen Ben…

In Burning verwandelt Regisseur Chang-dong Lee eine Kurzgeschichte von Haruki Murakami in ein vielschichtiges Drama über drei Menschen und ihre Sehnsüchte. Der Film entwickelt eine Spannung, der man sich ebenso wenig entziehen kann, wie der beeindruckenden Präsenz der Darsteller.

In Cannes wurde Burning von der Kritik einhellig als Höhepunkt des Festivals gefeiert und gewann den Preis der internationalen Filmkritik. Neben zahlreichen anderen Preisen stand Burning auf der Shortlist für den Oscar® als bester fremdsprachiger Film und wurde auch als bester asiatischer Film des Jahres ausgezeichnet.

„brillant“ (New York Times)  |„Einer der besten Filme des Jahres“ (Die Zeit)

39 Internationale Filmpreise. Darunter:

Filmfestspiele Cannes 2018, Preis der internationalen Filmkritik (Fipresci)

Bester fremdsprachiger Film von der Los Angeles Film Critics Association, der Toronto Film Critics Association und der Austin Film Critics Association

Bester koreanischer Film des Jahres | Asian Film Awards 2019, Beste Regie

https://www.youtube.com/watch?v=r7e5yRQ349g
Best Exotic Marigold Hotel
3.5.2012
Best Exotic Marigold Hotel
UK, US, IN 2012 | 124 min | OmU | Regie: John Madden
Best Exotic Marigold Hotel
Best Exotic Marigold Hotel
Best Exotic Marigold Hotel
Best Exotic Marigold Hotel
Best Exotic Marigold Hotel
Best Exotic Marigold Hotel
GB, USA, Indien 2012 | 124 min | OmU | Regie: John Madden | Buch: Ol Parker nach dem Roman von Deborah Moggach | Kamera: Ben Davis | Musik: Thomas Newman | Schnitt: Chris Gill | Mit: Judi Dench, Bill Nighy, Penelope Wilton, Dev Patel, Maggie Smith, u.a.

Sieben Engländer im höheren Alter reisen aus den unterschiedlichsten Gründen nach Indien: die frisch verwitwete und finanziell gescheiterte Evelyn, der desillusionierte Richter Graham, das streitsüchtige Paar Douglas und Jean, Norman und Madge, die beide auf der Suche nach der Liebe ihres Lebens sind, sowie Muriel, die ein neues Hüftgelenk bekommen soll und Indien danach eigentlich gleich wieder verlassen will. Sie landen alle im "Best Exotic Marigold Hotel", das seine besten Zeiten schon hinter sich hat.

Das Hotel, das von einem hoch-motivierten jungen Inder, Sonny Kapoor, aus der Krise wieder zu altem Ruhm geführt werden soll, versprüht dennoch seinen ganz eigenen Charme. Eigentlich hat Sonny nur Chaos zu bieten, aber er macht alles durch seinen Enthusiasmus wett. Und schon bald überträgt sich die magische Wirkung Indiens auf die Gruppe der Reisenden – bei jedem der sieben auf ganz eigene Art. Alle sind gleichermaßen desorientiert durch ein Indien voller Kontraste, gleichermaßen berauschend und beängstigend, traditionell und modern, schön und absonderlich.

 „…ein glänzend aufgelegtes Ensemble hochkarätiger angelsächsischer Charakterdarsteller von Judi Dench über Tom Wilkinson und Bill Nighy bis zu Maggie Smith, die diese Reise ins indische Jaipur zu einem echten Genuss machen.“ (www.stern.de)

http://www.best-exotic-marigold-hotel.de/
Beuys
8.6.2017
Beuys
DE 2017 | 107 min | R: Andres Veiel
Beuys
Beuys
Beuys
Beuys
Beuys
Deutschland 2017 | 107 min | Filmbiografie im Dokumentarstil | Regie und Buch: Andres Veiel | Kamera: Jörg Jeshel | Schnitt: Olaf Voigtländer, Stephan Krumbiegel | Mit: Joseph Beuys

Er erklärte einem toten Hasen, was es mit den Bildern an der Wand auf sich hat, und pflanzte in Kassel 7.000 Eichen, jede neben einem Stein: Kunst diente dem deutschen Aktionskünstler, Bildhauer und Zeichner Joseph Beuys vor allem dazu, durch die Provokation ins Gespräch mit anderen Menschen zu kommen. Regisseur Andres Veiel geht es in seinem Dokumentarfilm nicht darum, die Werke von Beuys, der mit Andy Warhol zu den wichtigsten Aktionskünstlern des 20. Jahrhunderts gehört, umfassend zu interpretieren. Er lässt den Künstler, 1986 mit 64 Jahren verstorben, in Bild- und Tondokumenten sprechen und montiert Erklärungen von Menschen dazu, die Beuys kannten.

"So viele Fragen bleiben. Nach Andres Veiels Beuys-Doku möchte man sich sofort eine Beuys-Biografie greifen, in eine Beuys-Ausstellung gehen, auf Youtube nach Material suchen, nach Bildern und Artikeln. Das ist ein Kompliment an den Film. Denn dass er in 107 Minuten nicht den ganzen Beuys zeigen konnte, ist klar. Aber er fixt einen an." (perlentaucher.de)

Der Film hatte im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspielen Berlin Weltpremiere.

http://beuys-der-film.de/
Bewegte Bilder über sich bewegende Personen / Menschenfrauen
21.11.2011
VALIE EXPORT
Bewegte Bilder über sich bewegende Personen / Menschenfrauen
AT 1973/1979 | VALIE EXPORT
Bewegte Bilder über sich bewegende Personen / Menschenfrauen
Bewegte Bilder über sich bewegende Personen / Menschenfrauen
VALIE EXPORT

Bewegte Bilder über sich bewegende Personen

1973 | 6 min | s/w | ohne Ton | 16 mm

Menschenfrauen

1979 | Spielfilm | 124 min | Farbe | Ton | 16 mm

Am Beispiel von vier Protagonistinnen versucht dieser Film, die psychischen und sozialen Bedingungen der Frau sowie ihre Entwicklungsmöglichkeiten in der heutigen Gesellschaft aufzuzeichnen: Eine Lehrerin, die den Freitod wählt, eine Kellnerin auf der Suche nach einer neuen Beziehung, sowie eine Grafikerin und eine Kindergärtnerin, die gemeinsam in Holland ein anderes Leben beginnen.

Wir zeigen die Filmreihe VALIE EXPORT in Kooperation mit dem Kunsthaus Bregenz.

http://www.kunsthaus-bregenz.at/html/welcome00.htm